Spider Man Homecoming – Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft³

Spiderman Homecoming jetzt im Kino
Spiderman Homecoming jetzt im Kino

Letztes Jahr fand für Comicfans endlich zusammen was zusammen gehört. Sony einigte sich mit Disney und ermöglichte so Spidermans ersten Auftritt im MCU. In Captain America: Civil War brauchte es auch gleich einen neuen Darsteller. Tom Holland musste aufgrund seines sehr jungen Alters bereits Kritik einstellen und irgendwie war der Großteiler Fans eher skeptisch was diesen neuen Spiderman betraf. Man hatte sich ja auch gerade erst mit Andrew Garfields Variante angefreundet. Das kurze Gastspiel in Civil War überzeugte jedoch viele. Tom Holland war die Freude an der Rolle sichtlich anzusehen. Das ist auch bei Spiderman Homecoming nicht anders.

Peter Parker hat definitiv größere Probleme als die High-School. Noch vor wenigen Wochen hat Tony Stark alias Iron Man ihm einen Anzug gegeben, um damit gegen Ant-Man, Captain America, Falcon, den Winter Soldier und viele weitere zu kämpfen. Zurück in New York ist er auf Abruf für Mr. Stark und die Avengers, verbringt die meiste Zeit aber damit Kleinkriminellen das Handwerk zu legen und alten Damen den Weg zu erklären. Frustriert. Gelangweilt sucht er sich bald größere Aufgaben und merkt, dass auch er Grenzen hat.

Spiderman Homecoming jetzt im Kino
Spiderman Homecoming jetzt im Kino

Wir haben in Spiderman-Homecoming ein klassisches Origin-Phänomen. Der Held muss lernen, dass seine Kräfte Grenzen haben und er für sein Handeln verantwortlich ist. In Sam Reymis Spiderman noch mit dem Zitat „Aus großer Macht folgt große Verantwortung“ geklärt, ist hier Iron Man die moralische Instanz Wer die Marvel-reihe verfolgt weiß, dass es da durchaus bessere Kandidaten gibt. Die Geschichte konzentriert sich auf Spiderman, aber Michael Keatons brillante Darstellung des Antagonisten Vulture ist es zu verdanken, dass dieser ihm fast die Show stiehlt. Ansonsten beweist Spiderman Homecoming einen fantastischen Humor, der die klassische Marvelformel ausreizt und weiterdenkt. Dadurch fühlt sich der Film weitaus frischer und individueller an, als z.B. Doctor Strange. Abseits des Intros bleibt die Musik jedoch im grundsoliden Tenor des Superheldenfilms und auch die Kameraarbeit bleibt weder lobend noch mahnend zu erwähnen.

Spiderman Homecoming jetzt im Kino
Spiderman Homecoming jetzt im Kino

Fazit

Mit Spiderman Homecoming fand Peter Parker endlich in das Marvel Cinematic Universe. Die wiederholte Origin-Story um verseuchte Spinnen spart man sich zugunsten einer gelungenen Charakterentwicklung und gut pointierten Humors. Robert Downey Jr. ergänzt das Ensemble gelungen, drängt sich als IronMan allerdings nicht so in den Vordergrund wie man es von den Trailern erwartet hatte. Zuletzt sollte Michael Keaton den Zuschauer ins Kino ziehen, denn er schafft in einem Superheldenfilm eine der gelungsten Thrillerszenen der letzten Zeit zu tragen. Falls das detaillierte Lob nicht genug war, zum Abschluss noch ganz deutlich der Hinweis sich diesen Film im Kino anzusehen. Nach den Blockbusterpleiten der letzten Wochen eine angenehme Überraschung!

Google+
Pinterest

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.