Die 5 besten Black Panther Comics

2018 ist es endlich soweit. Der erste Superheldenfilm mit einer afrikanischen Hauptfigur wird in Form von „Black Panther“ über die Leinwände fetzen. Bis dahin ist aber noch genügend Zeit um sich ein wenig in die Materie einzulesen. Deshalb haben wir fünf Black Panther Comics vorgestellt, die ihr vor dem Film lesen solltet!

Introducing the sensational Black Panther

Black panther und Fantastic FourWenn wir ehrlich sind, ist das gar kein richtiges Comic von Black Panther. In dem Fantastic Four Comic von 1966 hat der ikonische Held allerdings seinen ersten Auftritt. Erdacht von – wie könnte es anders sein – Stan Lee und gezeichnet von Jack Kirby, ist Black Panther ein echter Geheimtipp. Im fernen, afrikanischen Königreich Wakanda verschlägt es die Fantastic Four. Dort regiert T’Challa, der seinen schwarzen Anzug überzieht und sie einer nach dem anderen jagt. Das hört sich noch gar nicht nach einem Superheld an, oder?

Death Calls for the Arch-Heroes

Avengers und Black PantherIn der Ausgabe #52 der Avengers, durfte der Held erstmals der Superheldenallianz beitreten. Dort bekämpft er den Grim Reaper – einer der finstersten Feinde der Avengers. Mithilfe einiger Mitglieder besiegt er den Bösewicht und bekommt die Einladung den Avengers beizutreten. Deshalb wird dieser Moment auch als jener angesehen, der Black Panther im Mainstream etablierte.

Black Panther #1-5

Black Panther von Jonathan PriestUnter Comickennern ist der Name Christopher Priest bekannt. Seine Black Panther Comics zählen gemeinhin als die wichtigsten und berühmtesten. Priest bedient sich hier beim Urspurngs-Panther von Lee und Kirby, mixt dazu noch Elemente seines Auftritts in Jungle Action und baut darauf auf. Priest ist es zu verdanken, dass das Königreich Wakanda deutlich mehr Tiefe bekam. So widmete er sich ausführlich der Religion des afrikanischen Landes und wie sie sich auf den Black Panther auswirkt. Wer also einen tiefen Einblick in den Charakter bekommen möchte, kommt an Priests Volumes nicht vorbei.

Black Panther/Who is the Black Panther

Black Panther von Hudlin
©Panini

Nachdem Christopher Priest tief in die Mythologie des Black Panther griff, geht diese Ausgabe wieder ein paar Schritte zurück. Viel Zeit wird von Autor Reginald Hudling und Zeichner John Romita Jr. Darauf verwendet, zu erklären, dass Black Panther etwas ist, das über Generationen weitervererbt wird. So übernahm T’Challa die Bürde von seinem Onkel. Die Geschichte wechselt immer wieder von Vergangenheit zur Gegenwart und umgekehrt. Wer als unbedarfter Neuling mal einen Blick in den Black Panther-Kosmos werfen will, ist mit dieser Ausgabe gut bedient.

Black Panther 1

Black Panther 2017
©Panini

Seit Januar 2017 gibt es in Deutschland die Neuauflage des Black Panthers zu kaufen. Da Marvel 2018 einen Solofilm plant, wird sich der Film wahrscheinlich an dieser Edition orientieren. Über ein Jahr tüftelte Autor Ta-Nehisi Coates an der Gesellschaft Wakandas, weshalb ein 22-setiges Vorwort in die Eigenarten des Landes einweist. Volume 1 war mit 253.259 verkauften Heften der Verkaufsschlager des Monats. Zwar sind die Zahlen seitdem eingebrochen, aber das ändert nichts an der ambitionierten Herangehensweise der Macher. Neben Priests Panther-Zyklus ist Coates Neuauflage wohl DAS Werk des Black Panthers.

Weitere Black Panther Comics – Was hat euch gefallen?

Natürlich hatte der afrikanische Superheld noch viele weitere Auftritte. Haben wir einen besonders wichtigen vergessen? Oder stimmt ihr uns in unserer Auswahl zu? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Google+
Pinterest

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.